Neue WHO Standards

Die WHO plant ab 2017 den dezeitigen ICD10 komplett zu ersetzen. Hierbei wird auch die psychische Erkrankung bei Transsexuellen herausgenommen.

Dem Entwurf ist zu entnehmen, dass Transidenten nun im Abschnitt 6 aufgenommen werden. Die psychischen Erkrankungen dagegen sind im Abschnitt 7 vorgesehen.

Der Entwurf (Die Bedeutung):

Gender incongruence is characterized by a marked and persistent incongruence between an individual’s experienced gender and the assigned sex.

Freie Übersetzung:

Geschlechts- Inkongruenz (mangelnde Übereinstimmung) wird durch eine deutliche und anhaltende Inkongruenz zwischen empfundenen Geschlecht eines Menschen und dem zugewiesenen (angeborenen) Geschlecht gekennzeichnet.

Entwurf im Volltext:

Gender Incongruence of Adolescence and Adulthood is characterized by a marked and persistent incongruence between an individual’s experienced gender and the assigned sex, generally including dislike or discomfort with primary and secondary sex characteristics of the assigned sex and a strong desire to have the primary or secondary sex characteristics of the experienced gender. The diagnosis cannot be assigned prior to the onset of puberty. Gender Incongruence of Adolescence and Adulthood often leads to a desire to ‘transition’, in order to live and be accepted as a person of the experienced gender. Establishing congruence may include hormonal treatment, surgery or other health care services to make the individual’s body align, as much as desired and to the extent possible, with the experienced gender.

Freie Übersetzung:

Geschlecht- Inkongruenz (Konflikt, mangelnde Übereinstimmung) bei Heranwachsenden und im Erwachsenenalter ist durch einen deutlichen und anhaltenden Knflikt zwischen dem empfundenen Geschlecht eines Menschen und dem zugewiesenen Geschlecht, in der Regel mit Abneigung oder Unbehagen der primären und sekundären Geschlechtsmerkmale des zugewiesenen Geschlechts und dem starken Wunsch, dass die primären oder sekundären Geschlechtsmerkmale dem empfundenen Geschlechts entsprechen. Die Diagnose kann nicht vor dem Einsetzen der Pubertät zugeordnet werden. Geschlecht- Inkongruenz bei Heranwachsenden und im Erwachsenenalter führt häufig zu dem Wunsch, im empfundenen Geschlecht zu leben und akzeptiert werden. Zum Erreichen der Übereinstimmung können Hormonbehandlung, Operationen oder andere Gesundheitsleistungen erfolgen, um soweit wie gewünscht und soweit wie möglich, dem empfundenen Geschlecht zu entsprechen.

Direktkontakt  

Dur/Ihr erreicht uns unter:

SHG TransForMe n.e.V.

Neue Rufnummer:
Tel: 01 57 - 86 28 92 10

E-Mail: E-Mail an uns

In dringenden Fällen rufen wir auch zurück, Handy oder Festnetz.

Nächste Events  

Fr Dez 22 @18:00 -
SHG-Gespräch
Fr Dez 22 @19:00 -
SHG-Stammtisch
Fr Jan 12 @18:00 -
SHG-Gespräch
Fr Jan 12 @19:00 -
SHG-Stammtisch

Bild-1

OP-Tagebuch

von Tamara & Francine, dem 1. transidenten Paar, das in Deutschland zusammen die GaOP hatte.

Bericht über die GaOP im Markuskrankenhaus FfM.

Diese Informationen sind für Jugendliche nicht geeignet !




weiterlesen

Bild-2

Aktuelles Urteil

Am 11. September 2012 hat das BSG für den Brustaufbau bei MzF-Transsex-uellen entschieden, dass transsexuelle Versicherte einen Anspruch auf geschlechtsangleichende Behand-lungsmaßnahmen einschließlich chirurgischer Eingriffe in gesunde Organe zur Minderung ihres psychischen Leidensdrucks haben können, um sich dem Erscheinungsbild des angestrebten anderen Geschlechts deutlich anzunähern.

weiterlesen

Bild-3

Das persönliche Umfeld

Der größte Fehler ist, dass man die betroffenen transidenten Menschen nach seinem „Coming- Out" in die übliche Geschlechterrolle zwingen will, anstatt ihm/ihr zur Seite zu stehen.

Aber die Eltern und Verwandten, wie auch Freunde versuchen durch psychischem Druck, die Betroffenen wieder in ihr Weltbild zurecht zu rücken.



weiterlesen

Bild-4

Ratgeber A-Z

Fragen gibt es viele -

Antworten aber auch.

Wir versuchen hier möglichst die am häufigsten auftretenden Fragen zum Thema Transidendität aufzugreifen und ausführlich zu beantworten.





weiterlesen

Bild-5

Gericht lehnt Eintragung eines dritten Geschlechts ab

weiterlesen

Bild-7

Zum Veranstaltungskalender auch außerhalb der SHG-TransForMe

weiterlesen